Andere Initiativen zur Wissenschaftssprache



Deutsch - Sprache der Ideen. Eine Initiative des Auswärtigen Amtes und seiner Mittlerorganisationen

„Deutsch - Sprache der Ideen“ ist 2010 ein Schwerpunkt der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Das Auswärtige Amt schreibt dazu: „Die Förderung der deutschen Sprache ist ein wichtiges Instrument, um langfristige Bindungen vor allem von zukünftigen Spitzenkräften an Deutschland zu entwickeln und so den Wirtschafts-, Wissenschafts- und Studienstandort Deutschland zu stärken."

icon zur Initiative „Deutsch - Sprache der Ideen"



Aktionsbündnis Sprachenvielfalt in Europa

Dies ist ein Bündnis von Mitgliedern und Sympathisanten gewerkschaftlicher und globalisierungskritischer Organisationen, die sich gegen die Verdrängung der europäischen Sprachenvielfalt durch das Englische aussprechen. In dem Sprachmanifest wird auch die Bedeutung der Mehrsprachigkeit in Forschung und Lehre angesprochen.

icon zum Sprachmanifest des Aktionsbündnisses




Offener Brief niederländischer Professoren

Im Juni 2009 richtete eine Gruppe niederländischer Professoren einen offenen Brief an den niederländischen Minister für Unterricht, Kultur und Wissenschaft. Darin wird gefordert, dass an den Universitäten selbstverständlich die niederländische Sprache verwendet wird, außer wenn es triftige Gründe gibt, auf eine andere Sprache auszuweichen. Die Forderungen decken sich im Wesentlichen mit denjenigen, die ADAWIS für den deutschen Sprachraum erhebt.

icon Zum Offenen Brief der niederländischen Professoren ( Dateityp pdf 21.69 KB)

icon zum niederländischen Original des Offenen Briefes ( Dateityp pdf 65.76 KB)



Protest gegen die Umstellung der Zeitschrift „Japanstudien" von Deutsch auf Englisch

In einem Offenen Brief an den Herausgeber der Zeitschrift und Direktor des Deutschen Instituts für Japanstudien (DIJ) in Tokio protestieren zahlreiche Wissenschaftler aus Deutschland, Japan, Kanada, den USA und weiteren Staaten gegen die Umstellung der Publikationssprache auf Englisch. Sie wenden sich mit den auch von ADAWIS seit langem vertretenen Argumenten gegen die Abschaffung des Deutschen als Wissenschaftssprache. Ein Bericht hierzu erschien auch in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 1. 9. 2009.

icon Zum Offenen Brief gegen die Umstellung der Zeitschrift „Japanstudien" von Deutsch auf Englisch